bdo-Blitz-Umfrage

Diese Umfrage richtet sich an private Busunternehmerinnen/Busunternehmer, um ein Meinungsbild der Branche zu aktuellen Themen zu erhalten.

 

 

bdo-Blitz-Umfrage: Auswirkungen des Coronavirus - aktueller Stand 24.06. bis 26.06.

Das Coronavirus hat uns nun bereits seit einigen Monaten fest im Griff. Die Auswirkungen auf die Wirtschaft sind dramatisch. Um stetig eine genaue Einschätzung zur aktuellen Situation bei den Busunternehmen zu erhalten, führen wir regelmäßig Blitzumfragen seit einigen Wochen durch. Dadurch erhalten wir wichtige Zahlen, die wir dringend für die Kommunikation mit der Politik benötigen, um die Bedürfnisse der Branche bestmöglich vorbringen zu können.

Aus Sicht des bdo ist unter anderem der geplante Anspruchszeitraum für die sogenannten Überbrückungshilfen für die Busunternehmen zu kurz. Um dies gegenüber Politik und Medien belegen zu können, möchten wir Sie bitten, die weitere Geschäftsentwicklung einzuschätzen.

Auch diesmal erfolgt die Abfrage mittels einer Blitz-Umfrage.

Selbstverständlich werden alle Daten streng vertraulich behandelt und nur anonymisiert in Form von Durchschnittswerten und Häufigkeitsübersichten veröffentlicht.

 

Die Teilnahme an der Blitz-Umfrage ist bis einschließlich 26. Juni möglich!

1.Wo liegt der Schwerpunkt Ihres Unternehmens?

(nur eine Antwort möglich)

Tourismus/Gelegenheitsverkehr - gesamt
Tourismus/Gelegenheitsverkehr - Anmietverkehr
Tourismus/Gelegenheitsverkehr - Bustouristik
Linienverkehr/ÖPNV
Fernlinienverkehr
kein eindeutiger Schwerpunkt
2.Wie hoch schätzen sie den Auftrags-/Buchungsrückgang für folgende Monate je Segment im Vergleich zu den Vorjahresmonaten ein?

Aufgrund von abgesagten Reisen, Stornierungen, weniger Nachfrage.  (z.B. 40 % weniger als im Vorjahresmonat – Angaben in Prozent! Keine Schriftzeichen)

  Busreisen Anmietverkehr
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
3.Wie hoch schätzen Sie den Umsatzrückgang für folgende Monate je Segment im Vergleich zu den Vorjahresmonaten ein?

Aufgrund von abgesagten Reisen, Stornierungen, weniger Nachfrage.  (z.B. 30 % weniger Umsatz als im Vorjahresmonat – Angaben in Prozent! Keine Schriftzeichen)

  Busreisen Anmietverkehr
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember